Slider01

Tipps und Hinweise für Rollstuhlfahrer und Behinderte:

A. Der Weg zum Schloss Stolzenfels

Der Park des Schlosses kann grundsätzlich nicht barrierefrei zugänglich gemacht werden. Für Menschen mit Behinderung ist es jedoch möglich, mit ihrem Fahrzeug die Fahrstraße von Koblenz-Stolzenfels zum Schloss Stolzenfels durch den Park zu benutzen. Ein entsprechender Hinweis ist auf je einer Tafel bei Inbetriebnahme im neuen Zugangsbauwerk sowie am Eingang zum Park angebracht. Die Auffahrt zum Schloss über die Fahrstraße ist mit Ausweis erlaubt. Drei barrierefreie Parkplätze sind vor dem Schloss vorhanden. Bitte wenden Sie sich vor der Auffahrt an die Schlossverwaltung unter Tel.: 0261 / 51656.

Vor der Vorderen Klause gibt es eine Haltemöglichkeit für Behinderte. Für eine Gruppe von behinderten besteht die Möglichkeit, sich nach rechtzeitiger Anmeldung unter der Tel.: Nummer 02624-940 90 von dem Behindertenfahrdienst der Johanniter vor das Schloss Stolzenfels bringen zu lassen. Eine Wendemöglichkeit für einen Kleintransporter ist vorhanden.

B. Barrierefreie Ebenen und Bereiche des Schlosses Stolzenfels

Im Schloss Stolzenfels selbst ist nur der äußere und der innere Schlosshof barrierefrei zugänglich. Von hier ist ein Blick über das Rheintal bzw. in den Pergolagarten möglich. Alle Innenräume sind aufgrund der historischen Raumsituation nicht barrierefrei erschließbar. Dies gilt auch für Kinderwagen. Allerdings können Kinderwagen im Innenhof abgestellt werden.

Für den Fall, dass Veranstaltungen in der Sommerhalle, im inneren Schlosshof oder in der Hinteren Klause stattfinden, soll bei der Bestuhlung auf die Belange der Menschen mit einem Handicap eingegangen werden. Bis auf die Sommerhalle sind diese Bereiche barrierefrei zugänglich. Für den Besuch der Sommerhalle sind Hilfskräfte notwendig. Der Innenhof der Klause ist mit Hilfe bzw. mit einem elektronischen Rollstuhl befahrbar. Der hintere Zugang zu den Pferdeställen soll barrierefrei gestaltet werden.